Saarfurt

Eine PC-gesteuerte digitale H0-Modulanlage

Nach der Zerstörung unseres Vereinsheims und aller Anlagen durch mehrere Einbrüche, stand der Verein buchstäblich vor dem Nichts.
Die Stadt Dillingen begann mit der Renovierung des Gebäudes und für diese Zeit wurde uns ein anderer Raum zur Verfügung gestellt ( als Provisorium).
Wir begannen sofort mit der Planung und dem Bau einer neuen Vereinsanlage: SAARFURT

Planungsbeginn: Januar 2008
Um für die Anforderungen der Zukunft, insbesondere oftmaliger Auf- und Abbau, gerüstet zu sein, wird auf hohe Passgenauigkeit der Module besonderes Augenmerk gelegt.

Technische Daten


Länge 18,36 m
Breite 1,60 m
Modulgröße (LxBxH): 108x80x20cm
Fertigstellung des ersten Moduls am 05.04.08
Anzahl der Module 29
davon 8 Oberbau Kehrschleife Dorf mit Nebenstrecke, Kehrschleife Klosterberg
Anzahl der mitarbeitenden Mitglieder ca. 8 bedingt durch Schichtarbeit

Kehrschleife Dorf: Paul, Eberhard, Richard
Bahnhof: Peter, Werner
BW: Johannes, Werner
Hafen: Heinrich, Bernd, Karl-Heinz
Brücken Modul: Stephan, Jürgen, Karl-Heinz
Kehrschleife Klosterberg: Wolfgang, Karl-Heinz, Jürgen
Elektrik, Elektronik: Bernhard, Lutz, Wolfgang
PC-Programmierung Wolfgang, Hansi

Verbautes Material:


42 Siebdruckplatten 80 x 20 cm
29 Sperrholzplatten 107 x 80 cm
58 Sperrholzplatten 107 x 2 cm
60 m Dachlatten

168 Flacheisen 50 x 50 mm zur Verstärkung der Modulübergänge
672 M6 Imbusschrauben
18 m2 Fläche
Schienen ca. 80 m Märklin K Gleis
29 Weichen
ca. 260 m Kabel
40 m Kabelkanal
21 Lötleisten mit je 40 Lötanschlüsse
Mehr als 500 Lötpunkte
Mehr als 300 Klemmverbindungen

Bilder vom Bau:

Das erste Modul

Für einen sicheren oftmaligen Auf- und Abbau wurde diese Modulbauform gewählt.

Bauarbeiten im neuen Vereinsheim

Nach dem Umzug ins neue Vereinsheim blieben nur noch 5 Monate um die Anlage ausstellungsfertig zu machen... Viel Arbeit für alle Mitglieder!


Besuchen Sie uns doch einmal:
Dienstags und Freitags ab 18:00 Uhr
66763 Dillingen, Werderstraße - Weißkreuzstadion.
Folgen Sie uns auf Facebook.